von Maximilian Fischer

Fastnacht bei antonius

Prall gefüllte Kräppel gehören zur Fastnachtszeit einfach dazu. Und weil das so ist, haben wir uns mit zahlreichen Fuldaer Fastnachtsvereinen eine ganz besondere Aktion ausgedacht, um selbst unter den aktuellen Umständen ein bisschen Freude auf die Wohngemeinschaften zu bringen. Am Freitag, 12.02. und Samstag, 13.02. kamen die Narren aus Fulda und Umgebung zu unseren WGs, um nicht nur die süßen Leckereien, sondern auch einen Gruß voller guter Stimmung vorbeizubringen.

Die Fastnachtszeit ist bekanntlich in ganz Deutschland ein alljährliches Highlight für Menschen verschiedenster Altersgruppen. Auch in unserem Netzwerk genießen regelmäßig zahlreiche Närrinnen und Narren die fünfte Jahreszeit - dieses Jahr allerdings ganz anders, als man es bisher kannte. Abstand zu halten, Maske zu tragen und Menschenansammlungen zu meiden, ist so ziemlich das genaue Gegenteil von dem, was sich üblicherweise in unserer Turnhalle beim großen Einmarschabend der Fastnachtsvereine abspielt: Ausgelassene Stimmung, laute Musik und kreativ verkleidete Menschen schunkeln im Takt der Faschingsklassiker.

Da man die Dinge im Leben nehmen muss, wie sie sich darstellen, sind in den letzten Wochen zahlreiche Ideen entstanden, um die Fastnachtszeit trotz hoher Sicherheitsmaßnahmen möglichst freudig zu gestalten. Neben Videogrüßen von befreundeten Vereinen und einem Fastnachtsrückblick in Bildern, gab es für unsere Wohngemeinschaften eine ordentliche Ladung Kräppel und gute Laune durch den Besuch der Fuldaer Karnevalsvereine. So lösten sich beispielsweise die Vertreter*innen der Fastnachtsvereine im 15 Minuten-Takt auf dem Campus gegenseitig ab. Dabei bekam jedes Besucher-Duo vorab eine Wohngemeinschaft zugewiesen und konnte am jeweiligen Eingang die Kräppel überreichen und den eigenen Schlachtruf vortragen.

Die Freude war den Bewohner*innen und dem Personal sichtlich anzusehen - und mit schönen Kostümen plus schallender Faschingsmusik kam dann doch ein Stück Fastnachtsfeeling auf.

Zurück