von Annika Vogel (Kommentare: 0)

40 neue Gesichter

Am Donnerstag, 3. September, kamen die 40 neuen Auszubildenden von antonius sowie deren Anleiter und Betriebsleiter auf der Terrasse des antonius Cafés zusammen. Mit einer kleinen Begrüßungsfeier bei strahlendem Sonnenschein wurden sie im Netzwerk herzlich willkommen geheißen. „Wir freuen uns sehr, dass sich so viele junge Menschen für eine Ausbildung bei antonius entschieden haben und wünschen Ihnen einen guten Start“, sagte Robert Maluche, Personalleiter und Mitglied der Geschäftsleitung. „Jede Einzelne und jeder Einzelne ist wichtig für die Zukunft und Entwicklung unseres Netzwerks.“

Berufe, so vielfältig wie wir

So vielfältig wie das antonius Netzwerk, so unterschiedlich sind auch die Ausbildungsberufe in diesem Jahr. antonius bildet Heilerziehungspfleger*innen, Altenpfleger*innen, Landwirt*innen, Kaufmänner*frauen im Einzelhandel, Fachinformatiker*innen Systemintegration und Fachpraktiker*innen Gastgewerbe aus. Hinzu kommen verschiedene Ausbildungsbausteine, das sind Teilqualifikationen für Menschen mit Behinderungen, die von Voll- oder Fachpraktikerausbildungen abgeleitet und von den zuständigen Kammern (IHK, LLH) mitentwickelt wurden.

Eine Sonnenblume als Begrüßungsgeschenk

In einem religiösen Impuls sprach Veronika Möller, Mitglied des Seelsorgeteams, darüber, dass die Jugendlichen bereits Wurzeln schlagen konnten und sie jetzt – auch durch ihren Berufsstart – zunehmend Fliegen lernen werden. Als Geschenk erhielten alle Auszubildenden eine Sonnenblume aus der Gärtnerei von antonius. Bei einem gemeinsam Imbiss lernten sich alle noch etwas besser kennen.

Zurück