Zum Glück spielt Herr Teutloff Orgel

Herzlicher Dank an langjährige Mitarbeiter

von Alexander Gies

Die Atmosphäre in der Hauskapelle von antonius war sehr herzlich und feierlich, als mehr als 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre jahrzehntelange Treue zu antonius geehrt wurden.

Die Geschäftsführer fanden nicht nur für jeden Jubilar sehr persönliche und wertschätzende Worte, sondern Pater Thomas hielt für alle einen schön bearbeiteten Untersetzer aus dem Stamm einer etwa 120 Jahre alten Eiche bereit – so alt, wie die Bürgerstiftung in diesem Jahr geworden ist. Die Geehrten sind antonius mittlerweile zwischen 20 und 45 Jahren verbunden.

Zu Beginn feierten die Jubilare, die Familie oder Begleiter mitgebracht hatten, in der gut gefüllten Kapelle mit Pater Thomas eine Andacht – die allerdings beinahe ohne Orgelbegleitung hätte auskommen müssen. Dem Organisten war leider ein falscher Termin übermittelt worden. Aber welch glückliche Fügung: An diesem Tag wurde auch Steffen Teutloff aus dem Betreuten Wohnen für sein 30. Jubiläum geehrt. Er spielt ohnehin regelmäßig in der Kirche in Poppenhausen die Orgel und erklärte sich zur Freude aller spontan bereit, den Gesang an der Orgel zu begleiten. Spontaner Applaus war ihm gewiss.

Den gab es ebenfalls reichlich, als die Jubilare einzeln nach vorne zum Altar gerufen wurden, wo die Geschäftsführer der vier gGmbhs in sehr persönlichen Worten den beruflichen Lebensweg der Geehrten Revue passieren ließen und ihnen für ihren Einsatz in all den Jahren dankten. So ehrten allein Sebastian Bönisch und Günter Habig, der selbst für 30-jährige Treue ausgezeichnet wurde, 23 Jubilare von antonius : gemeinsam leben. Die Jubilare spiegelten die ganze Bandbreite der Arbeitsbereiche wider: Von der Haustechnik über Keramik- und HolzWerk, von der ambinius KITA bis zur Personalabteilung, von den Wohngemeinschaften bis zur Antonius von Padua Schule. Es war schön zu sehen, wie sich die Jubilare geehrt fühlten und sich über die Anerkennung freuten.

Die Geschäftsführer Christian Bayer und Swen Friedrich von antonius : gemeinsam begegnen bedankten sich bei sieben Jubilaren, Peter Linz und Martha Nuhn (antonius : gemeinsam wachsen) bei zehn und Silke Gabrowitsch und Jan Martin Schwarz (Perspektiva) bei einer. Rainer Sippel von der Bürgerstiftung antonius : gemeinsam Mensch zeichnete zwei treue Wegbegleiter aus.

Nach der Ehrung wechselte die Festgemeinschaft auf die Terrasse des antonius Cafés zu einem Sektempfang. Das gemeinsame Abendessen in festlicher Stimmung eröffneten die Teilnehmer mit einem Danklied. Und wie es in einer Familie gute Tradition ist, wurde zum Beginn die Suppenschlüssel in die Mitte des Tischs gestellt, aus der sich jeder bedienen konnte. Danach folgte ein leckeres Büffet. Noch lange saßen die Jubilare zusammen, trafen
auf Kolleginnen und Kollegen, die sie schon lange nicht mehr gesehen haben, und tauschten in gemütlicher Atmosphäre gemeinsame Erinnerungen an die zurückliegenden Jahre und Jahrzehnte aus.

Die Jubilare von antonius : gemeinsam leben.

20 Jahre: Marc Schultheis (Haustechnik), Katja Eiche (Schulbegleitung), Annette Nürnberger (WG Florian), Jasmin Bug (Antonius von Padua Schule), Valerij Hofmann (HolzWerk), Petra Mäurer und Sabrina Rehm (beide ambinius KITA).

25 Jahre: Gustel Weber (KeramikWerk), Melanie Resch (WG Lucia).

30 Jahre: Martina Müller (Nachtwachen), Udo Froese (Haustechnik), Lilli Koch (KeramikWerk), Steffen Teutloff (BW Poppenhausen), Ruth-Maria Kelly (BW Vinzenzstraße), Belinda Fischer (WG Kamillus), Thomas Schleicher (Personal), Claus Vogel (Haustechnik).

35 Jahre: Dagmar Köhler (WG Luise), Elfriede Fritz (WG Josef), Elmar Möller (Bildungsangebote), Kirstin Heil (WG Katharina).

40 Jahre: Dieter Koller (KeramikWerk)

45 Jahre: Johanna Werth (KeramikWerk)

Die Jubilare von antonius : gemeinsam begegnen

20 Jahre: Janina Brähler (antonius Laden), Kurt Janisch (Caféteria Freiherr-von-Stein-Schule), Daniela Michel (Schneiderei Frauenberg), Karina Weber (Frauenberg Gäste- und Tagungshaus).

25 Jahre: Ulrike Guhr und Michael Wirth (beide antonius Laden).

40 Jahre: Iris Klüber (antonius Küche).

Die Jubilare von antonius : gemeinsam wachsen

20 Jahre: Andreas Göbel (Gemüseverarbeitung), Karl-Josef Scheich (Kartoffelverarbeitung).

25 Jahre: Thomas Braehler (Gartengestaltung), Stefan Diel und Susanne Müller
(beide Gemüseverarbeitung), Olaf Schäfer (Viehhaltung).

40 Jahre: Frank Schulz (Schweinehaltung), Maria Zerbst (Viehhaltung).

45 Jahre: Rainer Gerner (Hofcafé), Wilhelm Werth (Gemüseanbau).

Die Jubilarin von Perspektiva:

25 Jahre: Stefanie Hosenfeld-Vetter

Die Jubilare der Bürgerstiftung antonius : gemeinsam Mensch

20 Jahre: Aylin Jordan (Stiftungswesen).

30 Jahre: Günter Habig (Geschäftsführung antonius : gemeinsam leben

 

Die Jubilare von antonius : gemeinsam leben mit den Geschäftsführern. Foto: Steffen Wassmann
Die Jubilare von antonius : gemeinsam begegnen mit den Geschäftsführern. Foto: Steffen Wassmann
Die Jubilare von antonius : gemeinsam wachsen mit den Geschäftsführern. Foto: Steffen Wassmann
Jubilarin Stefanie Hosenfeld-Vetter (Mitte) mit den Geschäftsführern von Perspektiva. Foto: Steffen Wassmann
Rainer Sippel (links) mit den Jubilaren der Bürgerstiftung antonius : gemeinsam Mensch, Aylin Jordan und Günter Habig. Foto: Steffen Wassmann

Zurück