von Annika Vogel (Kommentare: 0)

Den Hauptschulabschluss in der Tasche

Für Kilian Leitsch und René Pukrop hat sich der Zusatzunterricht gelohnt. Sie sind die ersten Abgänger der Arbeitsschule Startbahn, die den Bildungsgang zur Berufsvorbereitung, der dem Hauptschulabschluss gleichgestellt ist, bestanden haben. Dafür haben die beiden Schüler über zwei Jahre an einem Zusatzunterricht in den Fächern Mathematik und Deutsch teilgenommen und die Abschlussprüfungen absolviert. Gemeinsam mit weiteren 27 Abgängern bekamen sie ihr Abschlusszeugnis bei der „Abflugparty“ der Startbahn im Beisein ihrer Familien und Lehrer überreicht.

Auf der Startbahn bekommen Jugendliche mit Behinderungen im Anschluss an die Förderschule zusätzlich Zeit und die Möglichkeit, sich beruflich zu orientieren und die Berufsfelder Lebensmittel & Service, Handwerk & Technik, Soziales & Hauswirtschaft sowie Gärtnerei & Landwirtschaft kennenzulernen. Anschließend werden die Schüler  auf die von ihnen gewählte Ausbildung oder den Beruf vorbereitet.  Nach ihrer dreijährigen Schulzeit starten die Jugendlichen in das Arbeitsleben. Einige Abgänger beginnen eine Fachpraktikerausbildung, steigen direkt in einen Job auf dem ersten Arbeitsmarkt ein oder wechseln zum Unternehmensnetzwerk Perspektiva. Der Großteil der Abgänger wird in den verschiedenen Arbeitsbereichen von antonius arbeiten.

Zurück