Kino in der Festscheune

Rhöner Platt mit Franz Habersack

Fr., 07. Mai 2021 | Ort: Festscheune von antonius

WICHTIGE INFORMATION:
Die Lesungen mit Michael Bleuel als Franz Habersack aus seinem Bestseller „Das „Ô. Die Mundart der hessischen Rhön“ am 6. und 7. November 2020 in der Festscheune von antonius (An St. Kathrin 4, Fulda) fallen wg. der Corona-Maßnahmen leider erneut aus und werden auf den 7. und 8. Mai 2021 verlegt. Ursprünglicher sollte die Veranstaltung am 3.04.2020 und 7.05.2020 stattfinden.

Es besteht zudem die Möglichkeit, die Habersack-Tickets ohne Erstattung bei der FZ am Peterstor zurückzugeben und damit die langjährige Kulturarbeit des Veranstalters Thomas Bayer, PR & Filmevents in Fulda zu unterstützen.
Infos gibt es bei der Fuldaer Zeitung am Peterstor unter Tel. 0661 /280-646.


Michael Bleuel alias Franz Habersack liest in der Festscheune gekonnt kurzweilig und lustig aus seinem neuen Bestseller „Das „Ô. Die Mundart der hessischen Rhön“.

Tatkräftig unterstützt wird er von den sog. „Plattschwatzgirls“ Elvira Klüber, Gitty Ebert, Elke Bleuel und Roswitha Hohmann. 

Franz Habersack ist ein Rhön Original. An der Milseburg ist der Landwirt aus Leidenschaft zu Hause. In der Näh´ voh Hofbieber in der Nähe der Milseburg, dieses sagenumwobenen Berges,  bewirtschaftet er in der fünften Generation rund 120 ha, hat 40 Ferkelsäu und is ledich. Er schwatzt gern mit de Lüüt und guggt ihnen aufs „Muill“. Das riet ihm schon seine Oma. Und Recht hat sie gehabt !

In Zeiten, in denen das Rhöner Platt mehr und mehr verloren geht, will Habersack dem Vergessen entgegenwirken mit seinem „Sprachkurs für Anfänger, Fortgeschrittene und Mutter-sprachler.“

Die Rhöner Mundart setzt sich aus einer Dialektfamilie zusammen. Das Plattewenk annescht geschwatzt. Platt stiftet Identität, ist Heimat.
Sprache ist etwas lebendiges, verändert sich und passt sich an.
Wichtig sind in der Rhön die kleinen Heckenfeste. Dazu gehören Bier, Bänke, Bratwurst und Blasmusik. Mehr brauchen die Rhöner nicht, um glücklich zu sein.
Nirgends wird so viel Platt geschwatzt wie auf de Kirmes. Wichtig ist auch die Foaset (Fastnacht) und das Hutzelfeuer mit Kräbbl. Dann wird symbolisch der Winter verbrannt.
Dann folgt die Hexenoaicht auf den 1. Mai.
Rhöno Äbbl senn gesond ! Auch de Bern, de Bear, Kersche, un de Quätsche.
Man kann auch wunderbar auf Rhöner Platt fluchen (Du Schnoarchsack !).
Habersack wird Sie vergnüglich unterhalten auch mit Stand-up Comedy und Gesang.

Bitte bringen Sie sich eine Sitzunterlage mit. Eine Bewirtung ist vorhanden. Freihe Sitzplatzwahl. 

 

Kosten: VVK: 14,00 € Fuldaer Zeitung am Peterstor

Kontakt: Infos gibt es auch unter Tel. 06658/918603, Veranstalter ist Thomas Bayer, PR & Filmevents mit freundlicher Unterstützung von antonius.

Adresse: An St-Kathrin 4, 36041 Fulda

Zurück